Slider

Neue Patienten

Nach der Entfernung eines Auges, stellen sich ganz sicher einige Fragen. Auf dieser Seite versuchen wir Ihnen diese zu beantworten und Ihnen einen Überblick zu verschaffen, welche die nächsten Schritte für Sie sind.

Es ist uns sehr wichtig, das sie sich in unserer Praxis gut aufgehoben fühlen. Wir nehmen uns sehr viel Zeit, um eine vertrauensvolle Basis zu schaffen und Sie auf ihrem Weg zu begleiten.

Schon im Zuge der Enukleations OP wird ihnen in der Regel ein Conformer (Platzhalter) in die Augenhöhle eingesetzt. Dieser sollte bis zum ersten Besuch bei uns nicht entfernt werden.

Sollten Sie keinen Conformer eingesetzt bekommen haben, vereinbaren Sie nach der OP baldmöglichst einen Termin bei uns, um eine Versorgung mit einer provisorischen Prothese durchführen zu können.

Etwa 6 Wochen nach der Operation ist die Augenhöhle soweit abgeschwollen, dass das erste Kunstauge angepasst werden kann.

Dazu wird der behandelnde Ocularist zunächst vorsichtig ein Modellauge einsetzen, um eine passgenaue Arbeitsvorlage zu erhalten. Anhand dieses Modells fertigt er anschließend eine in Form und Farbe individuelle Augenprothese für Sie an und setzt sie Ihnen ein. Nach einer ausführlichen Beratung rund um die richtige Handhabung und Pflege können Sie Ihre neue Prothese sofort mitnehmen.

Die weitere Behandlung

Da die Augenhöhle in den ersten zwei bis drei Monaten nach der Operation weiter abschwellen kann, ist eine Wiedervorstellung nach dieser Zeit empfohlen.

Fragen & Antworten

Flyer
2 Seiten PDF
DIN A4

Anleitung

Anleitung
12 Seiten PDF
DIN A6